Erklärung zur Unparteilichkeit

Die oberste Leitung der Zertifizierungsstelle für Managementsysteme der GFZI GmbH erklärt hiermit ihre Verpflichtung zur Unparteilichkeit bezüglich der Tätig-keiten, die sich auf die Zertifizierung von Managementsystemen beziehen.

Die oberste Leitung der Zertifizierungsstelle verpflichtet sich zur Objektivität und Unparteilichkeit bei der Zertifizierung von Managementsystemen, zur Bewältigung von Interessenkonflikten im Zusammenhang mit Zertifizierungsvorgängen, zur Identifizierung und Dokumentation von möglichen Interessenkonflikten, zur Verpflichtung aller Mitarbeiter zur Vermeidung von Interessenkonflikten, zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit gegenüber Dritten, zur Vermeidung von Einflussnahme auf Mitarbeiter bei Zertifizierungsvorgängen und zur Einsetzung eines Ausschusses für die Sicherstellung der Unparteilichkeit.

Die oberste Leitung der Zertifizierungsstelle erklärt, dass sie kein Management-system zertifiziert bei einem Kunden, der durch entscheidungsbefugte Mitarbeiter der Zertifizierungsstelle Managementsystem-Beratung erhalten hat. Die oberste Leitung der Zertifizierungsstelle hält sich an die Forderungen des Normabschnitts 5.2 "Handhabung der Unparteilichkeit" der Norm ISO 17021 als Leitfaden zur Vermeidung von Interessenkonflikten.

Sindelfingen, 01.9.2010
Peter Rentschler, Geschäftsführer der GFZI GmbH
Helmut Frech, Leiter der Zertifizierungsstelle

+++ NEU+++AKTUELL+++ Seminar Risikomanagement ONR 49000 +++NEU+++AKTUELL+++ Seminar Notfallmanagement/BCM (BS25999 und BSI 100-4) +++NEU+++AKTUELL+++ Seminar Energiemanagement ISO 50001 und EN 16001 +++NEU+++AKTUELL+++ Seminar Risikomanagement ONR 49000 +++NEU+++AKTUELL+++ Seminar Notfallmanagement/BCM (BS25999 und BSI 100-4) +++NEU+++AKTUELL+++ Seminar Energiemanagement ISO 50001 und EN 16001 +++NEU+++AKTUELL+++ Seminar Risikomanagement ONR 49000 +++NEU+++AKTUELL+++